Tag Archives: Ulf Lindemann

Gnaoua Vibes – The Real Roots Experience – 2019-11-21 @ Coco Bar, Vienna

Mr Dunkelbunt @ Gnaoua Vibes, 2019-11-21 Coco Bar, Vienna

Gnaoua Vibes – The Real Roots Experience

Ancestral North African soul healing trance music in fusion with Reggae, Rai and more @ COCO Bar, U-Bahnbögen 34-35, 1080 Vienna, Austria

➾ Start:
8 p.m. – Admission:  € 7.-

➾ Line-up:
Zakaria Ouelman: vocals / guembri
Redouan Bariane: vocals / percussion / qraqebs
Boualem Dahmani: Guitar
+
Special Guest:
Herr Dunkelbunt: keys / suzi / electronics

FB-Event

 

 

Tagged , , , , , ,

Music of Benares meets Dunkelbunt, 2019-11-17 @ Galerie Werkstatt Nuu, Vienna

Music of Benares & Dunkelbunt, Galerie Werkstatt Nuu, 2019-11-17 Vienna

Am Anfang die Bezauberung: Seit Ulf [dunkelbunt] Lindemann um die Jahrtausendwende zufällig in ein Konzert von Music of Benares”, dem generationsübergreifenden Musikprojekt der Familie Mishra, geraten ist, hat mehrfach Konzerte und Auftritte für die indische Musikerfamilie organisiert.*

Nun holt Lindemann den mehrfach als besten Sitarspieler Indiens ausgezeichneten Deobrat Mishra und seinen Neffen, Prashant Mishra (Tabla), zu einer musikalischen Session in die Galerie Werkstatt Nuu. 

“From their home city of Benares, an ancient spiritual centre of traditional music and Indian culture, “The Mishras” are bringing classical North Indian Ragas and meditative music to the world audience, gifting the audience with a fabulous performance and a spiritual experience.”

Line-up:
Deobrat Mishra: Sitar 
Prashant Mishra: Tabla
Ulf [dunkelbunt] Lindemann: Piano & Keys, Electronics

Programm: 
19 Uhr: Einlass
Chai + Kleines Ayurvedisches Buffet
19:30 Uhr: Konzert

Reservierung erbeten! – Kontakt: galerienuu@gmail.com
Eintritt: € 25.- (incl. Buffet & Tee)

Factbox: 
Concert: Music of Benares & Mr Dunkelbunt
Galerie Werkstatt Nuu
Wilhelm Exnergasse 15/2
1090 Vienna, Austria
Abendkasse: € 25.- (incl. Tea & Buffet, Reservierung: galerienuu@gmail.com)
➾ FB-Event

 。。。*。。。

Concert: Music of Benares meets Dunkelbunt

When Ulf Lindemann first heard “Music of Benares”, the cross-generational musical project of the Mishra family, he was fascinated. Today, fifteen years later, he invites Deobrat Mishra, best-in-class Indian sitar player, and his nephew, Prashant Mishra, to play a live session with him at Galerie Werkstatt Nuu.

“From their home city of Benares, an ancient spiritual centre of traditional music and Indian culture, “The Mishras” are bringing classical North Indian Ragas and meditative music to the world audience, gifting the audience with a fabulous performance and a spiritual experience.”

Line-up:
Deobrat Mishra: Sitar 
Prashant Mishra: Tabla
Ulf [dunkelbunt] Lindemann: Piano & Keys, Electronics

Timetable:
7 pm: Admission
Chai + Small Ayurvedic Buffet
7:30 pm: Concert

Reservations are requested! – Contact: galerienuu@gmail.com
Admission: € 25.-(food and tea included)

Factbox: 
Concert: Music of Benares & Mr Dunkelbunt
Galerie Werkstatt Nuu
Wilhelm Exnergasse 15/2
1090 Vienna, Austria
Admission (incl. Food & Tea): € 25.- (Reservation: galerienuu@gmail.com)
FB-Event

 。。。*。。。

*„It’s like very early in the morning“ tönt es aus dem Lautsprecher. Dazu zwitschern die Amseln ihr Morgenlied und der sirrende Klang einer Sitar gibt dem Moment den letzen Schliff, entrückt den Zuhörer vom Hier und Jetzt – Weit Weg.

Es ist der Beginn meines Albums Morgenlandfahrt, mein Aufbruch gen Osten: Musikalisch, körperlich, geistig.

Doch alles beginnt ein paar Jahre zuvor:
Bezirzt und verzaubert finde ich mich nach meinem ersten Konzert für “Classical Indian Music” in einer riesigen Mehrzweckhalle in Groß-Enzersdorf mit zwei Handvoll gleichgesinnten Zuschauern wieder. Wir schreiben anno 2001, seit wenigen Wochen lebe ich als Hamburger Jung in Wien und folge dem Ruf, genauer gesagt, einem Flyer, der mir im Bush Planet in der Wiener Esterházygasse in die Hände fällt. Aus alter Gewohnheit nehme ich das Fahrrad und platze etwas verspätet ins Geschehen.

Nach dem Konzert ist alles anders. Es durchfährt mich wie ein Blitz. Ich kann mit den Musikern gerade noch einen Interviewtermin für meine Sendung auf Radio Orange ausmachen, die Nacht träume ich wirr von flirrenden Klängen, Skalen und Rhythmen.

„Every tone we are finding from the animal. Every tone it’s connected with time emotion and nature.“ Endlich bekomme ich mehr Informationen über das, was mir am Abend zuvor so eingefahren ist. Ich schneide alles zu einer einstündigen Radiosendung zusammen und gehe damit eine Woche später auf Sendung. Andere Snippets landen auf dem Album oder als Samples in meinen LiveSets.

Aber was in meinem Herzen passiert ist, lässt sich nicht erklären. Mir ist nur eines klar: ich möchte diese Erfahrung mit möglichst vielen Menschen teilen. Ein paar Jahre später, genau genommen 2006, ich kenne inzwischen die guten Geister der Stadt, organisiere ich eine Konzert-Trilogie für die “Music of Benares”: im Ost Klub, der Galerie Werkstatt NUU und in der Tüwi Baracke. Ich frage Denise, ob sie mir bei der Gestaltung der Konzerte, dem Essen und „Nice Nice“ helfen kann. Ich selber lebe zu der Zeit mehr oder weniger aus dem Koffer und bin zwischen meinen Touren immer nur wenige Tage in der Stadt. Und auch bei ihr schlägt der gleiche Blitz oder “Bliss” ein, wie ein paar Jahre zuvor bei mir.

This is the beginning of a beautiful friendship. Den Rest kennt ihr eh oder? Seitdem spielen die Mishras jedes Jahr im NUU. Die Konzerte gehören in den November, wie der Nebel in die Gassen und man zehrt von dem Erlebnis einen Winter lang.

Nach 18 Jahren schaffen wir es nun endlich, einen Termin zu finden an dem wir uns musikalisch begegnen… “Music of Benares meets Dunkelbunt” – Impro Session – Folge deinem Herzen!

Euer Nähkästchenplauderer Ulf Dunkelbunt Lindemann

Tagged , , , , ,

20 Years of [dunkelbunt] / Balkan to Bollywood Edition – 2019-11-15 @ Fanialive, Vienna

20 Years of [dunkelbunt] - Balkan to Bollywood Edition

[dunkelbunt] presents:
20 Years of [dunkelbunt] – Balkan to Bollywood Edition
Friday, Nov. 15, 2019 @ FaniaLive, Vienna

– – The Legendary Transglobal Nightshift – –

Mr Dunkelbunt and his explosive musical sound factory of downright threatening danceability treat themselves to the 20th anniversary of a monthly takeover in Fanialive: with contemporary sounds such as Bass Of Asia, Bollywood Trap and Oriental Bass, with live sessions and with international guest DJs.

Balkan to Bollywood”, the traditional [dunkelbunt] Club Night, will now be conquering the Fanialive with its NEW format, the combination of a live session and a DJ party. On board this time is the Indian Singer Anuradha Genrich, the singer and percussionist Haider Khan from Rajasthan, the percussionist and singer Redouan Bariane from Morocco, the violinist Aliosha Biz (Dobrek Bistro), DJ Woxow (Theo Medoly) plus Mr Dunkelbunt aka Ulf Lindemann (keys, electronics).

20 Years of [dunkelbunt], Facts & Figures: 
– Founded 1999 (Hamburg)
100M+ Streams (Spotify, YouTube, Apple Music, Soundcloud, etc.)
30K+ Sold Albums (Vinyl, CD, digital)
1.500+ Gigs (worldwide)
Discography/Releases

Line-Up:
– Mr Dunkelbunt: keys, electronics / DJ
– Anuradha Genrich: vocals
– Haider Khan: vocals, tabla
– Redouan Bariane: vocals, percussion
+ Special Guests: Aliosha Biz (violin), DJ Woxow, Pintoo Khan, Alix oder Nix

Timetable:
➸ 8 p.m. Doors Open & Welcome Drink
➸ 8 p.m. Bass Of Asia Warm Up DJ-Set
➸ 9 p.m. Concert: Mr Dunkelbunt & Guests
➸ 11 p.m. Woxow (Italy) DJ-Set
➸ 12 p.m. – 3 a.m. [dunkelbunt] DJ-Set (around the globe)

Factbox20 Years of [dunkelbunt] – Balkan to Bollywood Edition
Friday, 15.11.2019
FaniaLive
U-Bahn Bogen Gürtellinie 22-23, 1080 Wien
Doors: 8 pm – Concert: 9 pm – Party: 11 pm
Admission: 15€
Pre-Sale: 12€ (plus Bonus-Download der EP “Vienna Tapes”)
Pre-Sale Link: http://bit.ly/FL_presale
Facebook Event
New Release: Vienna Tapes
Current [dunkelbunt] Mixes/Selections

 

Tagged , , , , , ,

[dunkelbunt]: “Musik ist mein Frühstück” – Interview zum [dunkelbunt]-Konzert in Tübingen

[dunkelbunt]: “Musik ist mein Frühstück” – Interview zum [dunkelbunt]-Konzert in Tübingen

Am 28. Juni verzaubert Ulf Lindemann, besser bekannt als [dunkelbunt], die Tübinger Waldbühne mit seinem unbeschreibbaren Sound-Mix, der keine Rücksicht auf die Jazz-Polizei oder Genre-Grenzen nimmt. Im MORITZ Interview erzählt er von der kindlichen Freude an der Musik, dem Fusions-Zeitalter und Weltmusik auf der Waldbühne. Von Alexander Hinssen @ Moritz 06/2019

Wie hast Du zur Musik gefunden?

Über die Familie und das gemeinsame Musizieren in der Familie. Das Klavier war mit sechs Jahren mein Einstieg.

Ich habe schon am Klavier gerne improvisiert und immer ein Stück ins nächste übergehen lassen. Ich habe immer eine Transition zum nächsten Song gemacht, selbst bei klassischen Stücken und das hat sich bis heute durch meine Songs durchgezogen. Ich sehe auch heute in den Sachen die ich produziere, dass alles ineinander zu morphen hat. Es ist schön, wenn sich dann am Ende eine Klanglandschaft entwickelt.

Wie würdest Du deinen Sound beschreiben?

Ja, das ist die große Frage. Es gibt einen elektronischen Unterbau, was Beats in alle Richtung seien können, vom Backbeat bis zum House, von langsam bis schnell und dort oben
drauf sitzen die Klänge und Sprachen der Welt. Ich bin eigentlich so getaktet, dass ich mich nicht zu viel wiederholen will und sehr gerne mit anderen Sängern, Instrumenten und Rhythmen arbeite und gerne alle Möglichkeiten ausschöpfe. Da habe ich einen Drang nach Unverbrauchtem und möchte einfach nach Neuem schauen. Mein Musikmachen ist einfach, weiter Kind
zu sein, spielen unter einem Deckmantel der Salonfähigkeit. Für mich ist das Zusammen-Musizieren mindestens so wichtig wie ein gutes Frühstück.

Momentan spielst Du oft mit indischen Künstlern zusammen. Was fasziniert dich an dieser Musik?

Es ist eine ganz andere Spielkultur. Was wir da machen ist einfach komplett Impro, da ist nichts falsch. Auch die Jazz-Polizei ist nicht anwesend, die uns sagt, dass darf man ja gar nicht so machen. Da herrscht noch absolute Freiheit auf dem Weg zum Ziel. Das ist ganz erfrischend anders, weil es gerade in der europäischen Musik viele Gesetze und Normen gibt an die man sich scheinbar zu halten hat. Es ist immer toll, verschiedene Musikstile zu erleben. Ich bin fasziniert, wieviel gutes Zeug weltweit und tagtäglich in Musikstilen, die ich gar nicht definieren könnte, veröffentlicht wird. Die Welt ist voll im Fusion-Zeitalter angekommen, da sind wir gerade in einer echt tollen Zeit, was Musikvielfalt angeht. Es ist befriedigend, zu sehen, wieviel noch musikalisch geht.

Du tourst ja nicht nur musikalisch durch die ganze Welt, sondern warst auch schon auf Tour durch Amerika und Australien. Wie bist du auf das Sudhaus als Tourstopp gekommen?

Ich kenne Simon V und Light Wood vom Drum-n-Bass Label »Santorin« aus Tübingen, darüber habe ich meinen Draht nach Süddeutschland gefunden. Leider habe ich bisher noch nicht die Zeit gefunden mal persönlich vorbei zu schauen, freue mich aber sehr darauf. Ein bisschen Weltmusik auf einer Waldbühne, das klingt doch auch nach einem spannenden Projekt.

Interview als pdf

FACTBOX Tübingen
[dunkelbunt] live + Band
Fr | 28.06.2019 | Konzert @ Open Air Waldbühne, Sudhaus Tübingen
Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
Karten: AK: 24.- / VVK: € 22.-
Homepage
Facebook-Event
Tagged , , , , ,