Search Results for: interview

[dunkelbunt]: “Musik ist mein Frühstück” – Interview zum [dunkelbunt]-Konzert in Tübingen

[dunkelbunt]: “Musik ist mein Frühstück” – Interview zum [dunkelbunt]-Konzert in Tübingen

Am 28. Juni verzaubert Ulf Lindemann, besser bekannt als [dunkelbunt], die Tübinger Waldbühne mit seinem unbeschreibbaren Sound-Mix, der keine Rücksicht auf die Jazz-Polizei oder Genre-Grenzen nimmt. Im MORITZ Interview erzählt er von der kindlichen Freude an der Musik, dem Fusions-Zeitalter und Weltmusik auf der Waldbühne. Von Alexander Hinssen @ Moritz 06/2019

Wie hast Du zur Musik gefunden?

Über die Familie und das gemeinsame Musizieren in der Familie. Das Klavier war mit sechs Jahren mein Einstieg.

Ich habe schon am Klavier gerne improvisiert und immer ein Stück ins nächste übergehen lassen. Ich habe immer eine Transition zum nächsten Song gemacht, selbst bei klassischen Stücken und das hat sich bis heute durch meine Songs durchgezogen. Ich sehe auch heute in den Sachen die ich produziere, dass alles ineinander zu morphen hat. Es ist schön, wenn sich dann am Ende eine Klanglandschaft entwickelt.

Wie würdest Du deinen Sound beschreiben?

Ja, das ist die große Frage. Es gibt einen elektronischen Unterbau, was Beats in alle Richtung seien können, vom Backbeat bis zum House, von langsam bis schnell und dort oben
drauf sitzen die Klänge und Sprachen der Welt. Ich bin eigentlich so getaktet, dass ich mich nicht zu viel wiederholen will und sehr gerne mit anderen Sängern, Instrumenten und Rhythmen arbeite und gerne alle Möglichkeiten ausschöpfe. Da habe ich einen Drang nach Unverbrauchtem und möchte einfach nach Neuem schauen. Mein Musikmachen ist einfach, weiter Kind
zu sein, spielen unter einem Deckmantel der Salonfähigkeit. Für mich ist das Zusammen-Musizieren mindestens so wichtig wie ein gutes Frühstück.

Momentan spielst Du oft mit indischen Künstlern zusammen. Was fasziniert dich an dieser Musik?

Es ist eine ganz andere Spielkultur. Was wir da machen ist einfach komplett Impro, da ist nichts falsch. Auch die Jazz-Polizei ist nicht anwesend, die uns sagt, dass darf man ja gar nicht so machen. Da herrscht noch absolute Freiheit auf dem Weg zum Ziel. Das ist ganz erfrischend anders, weil es gerade in der europäischen Musik viele Gesetze und Normen gibt an die man sich scheinbar zu halten hat. Es ist immer toll, verschiedene Musikstile zu erleben. Ich bin fasziniert, wieviel gutes Zeug weltweit und tagtäglich in Musikstilen, die ich gar nicht definieren könnte, veröffentlicht wird. Die Welt ist voll im Fusion-Zeitalter angekommen, da sind wir gerade in einer echt tollen Zeit, was Musikvielfalt angeht. Es ist befriedigend, zu sehen, wieviel noch musikalisch geht.

Du tourst ja nicht nur musikalisch durch die ganze Welt, sondern warst auch schon auf Tour durch Amerika und Australien. Wie bist du auf das Sudhaus als Tourstopp gekommen?

Ich kenne Simon V und Light Wood vom Drum-n-Bass Label »Santorin« aus Tübingen, darüber habe ich meinen Draht nach Süddeutschland gefunden. Leider habe ich bisher noch nicht die Zeit gefunden mal persönlich vorbei zu schauen, freue mich aber sehr darauf. Ein bisschen Weltmusik auf einer Waldbühne, das klingt doch auch nach einem spannenden Projekt.

Interview als pdf

FACTBOX Tübingen
[dunkelbunt] live + Band
Fr | 28.06.2019 | Konzert @ Open Air Waldbühne, Sudhaus Tübingen
Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
Karten: AK: 24.- / VVK: € 22.-
Homepage
Facebook-Event
Tagged , , , , ,

[dunkelbunt] + Band LIVE @ Lila Eule, Bremen – Interview mit Ulf Lindemann

Interview mit Ulf Lindemann aus Anlass des [dunkelbunt]-Konzerts in Bremen (Lila Eule), 07.06.2019

AM PULS DER ZEIT

Der zurzeit in Wien ansässige Kosmopolit Ulf Lindemann aka [dunkelbunt] verfolgt als DJ, Solist, Producer und Bandleader eine genuin transglobale Agenda und zählt seit über 15 Jahren zu Europas innovativen Protagonisten der Electronik – und Weltmusik-Szene. – Von Ruben Schiefke, Stadtmagazin DER BREMER, Juni 2019

Interview Der Bremer 06/19 Bildversion

Was verbindest du persönlich mit der Stadt Bremen?

Ich komme ursprünglich aus Hamburg, war aber früher in Bremen häufig auf Drum and Bass-Partys. Außerdem habe ich schon ein paar Konzerte in der “Eule” gespielt, entweder als DJ oder mit Band. Als ich das erste Mal nach Bremen kam, war ich sofort fasziniert vom Steintor-Viertel.

Gibt es einen Ort auf der Welt, den du noch nicht besucht hast, dies aber unbedingt noch tun willst?

Es gibt unheimlich viele schöne Orte
auf der Welt, da fällt es schwer einen bestimmten auszuwählen. Die Musik hat es mir in der Vergangenheit ermöglicht unzählige dieser Orte zu besuchen und dafür bin ich unglaublich dankbar. Irgendwann bin ich an einen Punkt gelangt, an dem ich gemerkt habe, dass ich nicht mehr so durstig nach der Ferne bin, da ich all die Erfahrungen ferner Orte immer in meinem Herzen mit mir herumtrage.

Auf deinen Alben hört man immer wieder unterschiedlichste Sprachen. Welche Rolle spielen sie in deinen Songs?

Dadurch, dass ich die meisten dieser Sprachen nicht spreche, zählt für mich eher der Klang der Sprache, als was
die einzelnen Wörter bedeuten. Jede Sprache hat ganz eigene Klangeigenschaften. Manche sind zum Beispiel eher weich, andere hingegen haben einen perkussiven Charakter. Wobei sich einige Sachen auch aus Zufall ergeben, wenn man zum Bei-
spiel mit Künstlern aus Serbien oder Russland arbeitet. Generell bin ich immer offen, für das, was anders ist.

Wie schaffst du es, das ständige Unterwegs sein mit dem Familienleben zu verbinden?

Bevor die Familie kam, war ich total
viel unterwegs. Früher saß ich zum Teil jedes Wochenende im Flugzeug. Als mein erstes Kind dann zur Welt kam, habe ich mich bewusst dafür entschieden, das Touren etwas zurück zu schrauben.

Gibt es bestimmte Rituale, mit denen du dich auf einen Auftritt vorbereitest?

Bei mir ist es meistens so, dass ich bis kurz vor dem Auftritt nochmal alle Geräte und die Technik überprüfe. Also bei mir ist da keine Erdung angesagt, wie bei manch anderen Künstlern, die sich vorher ganz in Ruhe einsingen.

Meistens komme ich nicht einmal dazu, etwas zu essen. Dann auf die Bühne zu kommen, ist für mich der entspannte Teil, da zahlt sich dann die harte Vorbereitung aus.

Deine Songs sind so vielschichtig, dass man sie auch mit einem Orchester auf die Bühne bringen könnte. Inwieweit ist das Teil deiner Zukunftsplanung?

Da träume ich schon seit ungefähr zehn Jahren von. Es scheiterte aber bis jetzt immer am Budget. Auch zu fünft oder zu sechst auf Tour zu gehen ist schon ein Kompromiss: Viel lieber wäre ich mit zehn Leuten oder mehr unterwegs.

Womit vertreibst du dir gerne die Zeit, wenn du mal nicht mit der Musik beschäftigt bist? (Falls das überhaupt vorkommt)

Als Vater von drei Kindern wird man ziemlich auf Trab gehalten. Abgesehen davon koche ich sehr gerne, weil das dem Musizieren sehr ähnlich ist. Man kombiniert verschiedene Elemente zu einem harmonischen Ganzen. Außerdem liebe ich die Natur und die Berge.

In deiner Diskographie finden sich Stilanleihen aus vielen verschiedenen Genres wieder, die immer wieder neu interpretiert werden. Woraus beziehst du die Inspiration für diese zum Teil sehr außergewöhnlichen Kombinationen?

Dafür gibt es kein Standard-Rezept. Die Herangehensweisen sind so unterschiedlich wie die Sounds selber, die man in  den Titeln hört. Je mehr ich produziere, desto selektiver werde ich aber, da ich mich ungern wiederholen möchte. Das stellt allerdings selten ein Problem dar, weil es unzählige Sounds da draußen gibt, mit denen man arbeiten kann.

Kannst du uns schon eine Vorschau geben, was wir als nächstes aus dem [dunkelbunt]-Kosmos erwarten können? (Gibt es zum Beispiel neue Sounds, die du unbedingt gerne unterbringen möchtest?)

Ich bin gerade dabei viele Titel zu selektieren, da ich eine Compilation in den Startlöchern habe, die bald veröffentlicht wird und den schönen Namen ‚Bass of Asia‘ trägt. Davon wird es eine ganze Reihe geben, zum Beispiel mit Titeln wie ‚Bass of India‘ oder ‚Bass of Arabia‘.  Wie der Name schon vermuten lässt, wird diese Reihe sehr basslastig ausfallen.

Interview als pdf
Interview online

 

⇒ Siehe auch: Tagestipp @ Weserkurier

Tagestipp Weserkurier, Bremen: [dunkelbunt] + Band LIVE, 07.06.2019

FACTBOX Bremen
[dunkelbunt] live + Band
Fr | 07.06.2019 | Konzert | ElectroSwing / World Music / Transglobal / Balkan / Gypsy
Lila Eule 07.06.2019
Beginn: 20.30 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
VVK: 15.- | AK: 17.- €
Facebook-Event
⇒ Lila Eule-Event

 

Tagged , , , , ,

Elektronische Zeitmaschine. Feature + Interview in: The Gap

In den 1990ern bist du nach Wien gezogen. Deine Musik war damals sehr von Kruder & Dorfmeister und Vienna Scientists beeinflusst. Welche österreichischen Musiker wirken heute auf dich?

Bevor ich nach Österreich kam, hörte ich auch K & D, das war aber mit meinem Umzug schlagartig vorbei. Denn in Wien lernte ich die Balkan Musik kennen. Also nicht unbedingt österreichische Musik, sondern in Wien praktizierte Musik und lebende Musiker. Harry Stojka, Tschuschenkapelle, Fabian Pollack, Walter Soyka, Otto Lechner, Barefoot Basement usw. Und jetzt ganz aktuell Marie Spaemann a.k.a. MELA.

Der Song “NDW” entstand schon vor 16 Jahren. Warum ist er erst jetzt auf “Mountain Jumper” zu hören?

NDW schrieb ich noch zur Schulzeit – schwänzte Deutschstunden, wo wir gerade das Buch “Nathan der Weise” lasen. Dafür steht NDW. Ich weiß heute nicht mehr was in mich gefahren war. Bei der Klassenarbeit schrieb ich die Partitur ins Heft und bekam eine sechs dafür. Ein paar Jahre später reichte ich die Partitur, bei der Aufnahmeprüfung zum Klavierstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst als theoretischen Teil ein und wurde zugelassen. Danach geriet der Song bei mir in Vergessenheit. Vor zwei Jahren begannen wir ihn mit der Band zu spielen und er passt gut in den Mountain Jumper Zyklus. Das ganze Album steckt voller Zitate aus meinem Leben.

⇒ Gesamter Artikel (The Gap, 26.01.2015)

Tagged , , , ,

Press * Archive *

★ Reviews | Quotes

Vienna Tapes

Wunderbare Musik, die ich gerne in meiner Sendung DSCHUNGELFIEBER auf radioeins beim RBB eingesetzt habe. Zwanglos tanzbar, anhörbar, gut produziert, viele Ideen drin, mit einer eigentümlich unwiderstehlich heiteren Ausstrahlung.
Johannes Theurer, RBB

“Die Musikwelt versammelt sich in Wien”: Auch so könnte man das neue Album von [dunkelbunt] nennen. Sämtlich KünstlerInnen aus Asien und Afrika, die auf “The Vienna Tapes” zu hören sind, haben ihre Basis in Wien und bereichern den Electro-Sound von [dunkelbunt] auf atemberaubende Weise.
Dagmar Golle, Heimatsound, Radio Bayern 2

Die Vienna Tapes von [dunkelbunt] kommen doch tatsächlich in dieser Limited Edition als Musikkassette daher: Sehr hübsch und nostalgisch! Unser Redaktionsgerät hat sich fast verschluckt beim Abspielen, aber der Studio-Player, obwohl er wohl auch ziemlich aus der Übung ist. Wir hören: “I’m a Tribe” von [dunkelbunt]: Viele Kulturen in einer!
Peter Waldenberger, Radio Österreich 1

The album brings the whole diversity of the music scene of Vienna.
Benjaflor Mukambo, Groovalizacion Radio

Die Songs auf „The Vienna Tapes“, die auf einer formschönen Audiokassette erscheinen, sind dabei nicht nur gut gegen Eiseskälte, sie geben auch einigen in Wien lebenden internationalen Künstlerinnen Raum (u.a. Anuradha Genrich, Lisa Cantabile). Aus den unterschiedlichen Klangwelten – zwischen Balkan, Maghreb, Ostafrika und Indien – mischt [dunkelbunt] nicht nur ein Reisealbum für Kopfweltenbummler, sondern gibt Einblick in eine Welt, die ohnehin ums Eck zu Hause ist. Merke: Global denken, lokal tanzen.
Philip Dulle, profil, Wien

Mix-Edition of the Album
La Boum de Luxe, Radio FM4

Gut produziert.
Klaus Wienerroither, Radio Österreich 1

Music is the best!
Zjakki Willems, Radio 1, Bruxelles

Wohnzimmerkonzerte

Nettes Ambiente, und tolle Musik. Ein schöner Einstand
für die Hauskonzerte, wenn sie zur fixen Einrichtung werden.
Johann Kneihs, Radio Österreich 1

Bass of Asia

Special Mix-Edition
La Boum de Luxe, Fm4

Velavan

In den letzten Jahren zog es [dunkelbunt] verstärkt in den Orient, von den Maghreb-Staaten bis nach Indien. Inspiriert von diesem aufregenden Musik-Universum traf er die indische Sängerin Anuradha Genrich, eine klassisch studierte Musikerin aus Madras, die ebenfalls international unterwegs ist und keine Scheu hat, musikalische Grenzen zu sprengen. Mit Anuradha Genrich nahm [dunkelbunt] ein Stück auf, das ihren indischen Gesang elektronisch verfremdet und mit chinesischen Klängen plus Reggae-Beats verbindet.
Dagmar Golle, Heimatsound, Radio Bayern 2

A delightful blend of cinematic dance grooves from around the world!
Will Magid, Balkan Bump, San Francisco

Once again, [dunkelbunt] demonstrates his fusion genius. His track carries its listener into an exotic journey, and at the same time feels like home. It is another stone within the cultural bridges we build for a better tomorrow.
Robert Soko, Balkan Beats, Berlin

Very nice! Deep, groovy and funky. Mr. [dunkelbunt] never stops surprising.
Kosta Kostov, Balkan Express, Köln

Band | Tours 

[dunkelbunt] und Band zeigen, wie Weltmusik heute klingen kann.
Weser-Kurier, 2019

Balkan goodness from Vienna.
Cape Times, Cape Town, South Africa

Dunkelbunt, the Vienna-based DJ and globe-trotting collector of far-flung music from the gypsy diaspora.
Cape Times, Cape Town, South Africa

One of Europe’s great proponents of balkan dub.
The Age, Melbourne

[dunkelbunt] made the crossover from electronics to Balkan sounds.
The New York Times

Die [dunkelbunt]-Partie schmeißt im Fluc eine “Balkan to Bollywood”-Party.
Katharina Seidler, Falter

International besetzter Liveact einer zwischen Worldpop und Elektronik angesiedelten Partynacht. Silk Street in Dub bilden Bariane Redouan (perc, voc) und Zakaria Ouelman (voc, guembri) aus Marokko, Haider Khan aus Indien (voc, tabla), Michael Hufnagl aus Österreich (electronics) und der deutsche Wiener Global-Pop- und Gewürzexperte Mr. Dunkelbunt (keyb, electronics).
Katharina Seidler, Sandro Nicolussi, Falter

Interviews

Hier entlang | This Way

– Page under construction – (·ェ-)

 

Hits


Music of Benares meets Dunkelbunt, 2019-11-17 @ Galerie Werkstatt Nuu, Vienna

Music of Benares & Dunkelbunt, Galerie Werkstatt Nuu, 2019-11-17 Vienna

Am Anfang die Bezauberung: Seit Ulf [dunkelbunt] Lindemann um die Jahrtausendwende zufällig in ein Konzert von Music of Benares”, dem generationsübergreifenden Musikprojekt der Familie Mishra, geraten ist, hat mehrfach Konzerte und Auftritte für die indische Musikerfamilie organisiert.*

Nun holt Lindemann den mehrfach als besten Sitarspieler Indiens ausgezeichneten Deobrat Mishra und seinen Neffen, Prashant Mishra (Tabla), zu einer musikalischen Session in die Galerie Werkstatt Nuu. 

“From their home city of Benares, an ancient spiritual centre of traditional music and Indian culture, “The Mishras” are bringing classical North Indian Ragas and meditative music to the world audience, gifting the audience with a fabulous performance and a spiritual experience.”

Line-up:
Deobrat Mishra: Sitar 
Prashant Mishra: Tabla
Ulf [dunkelbunt] Lindemann: Piano & Keys, Electronics

Programm: 
19 Uhr: Einlass
Chai + Kleines Ayurvedisches Buffet
19:30 Uhr: Konzert

Reservierung erbeten! – Kontakt: galerienuu@gmail.com
Eintritt: € 25.- (incl. Buffet & Tee)

Factbox: 
Concert: Music of Benares & Mr Dunkelbunt
Galerie Werkstatt Nuu
Wilhelm Exnergasse 15/2
1090 Vienna, Austria
Abendkasse: € 25.- (incl. Tea & Buffet, Reservierung: galerienuu@gmail.com)
➾ FB-Event

 。。。*。。。

Concert: Music of Benares meets Dunkelbunt

When Ulf Lindemann first heard “Music of Benares”, the cross-generational musical project of the Mishra family, he was fascinated. Today, fifteen years later, he invites Deobrat Mishra, best-in-class Indian sitar player, and his nephew, Prashant Mishra, to play a live session with him at Galerie Werkstatt Nuu.

“From their home city of Benares, an ancient spiritual centre of traditional music and Indian culture, “The Mishras” are bringing classical North Indian Ragas and meditative music to the world audience, gifting the audience with a fabulous performance and a spiritual experience.”

Line-up:
Deobrat Mishra: Sitar 
Prashant Mishra: Tabla
Ulf [dunkelbunt] Lindemann: Piano & Keys, Electronics

Timetable:
7 pm: Admission
Chai + Small Ayurvedic Buffet
7:30 pm: Concert

Reservations are requested! – Contact: galerienuu@gmail.com
Admission: € 25.-(food and tea included)

Factbox: 
Concert: Music of Benares & Mr Dunkelbunt
Galerie Werkstatt Nuu
Wilhelm Exnergasse 15/2
1090 Vienna, Austria
Admission (incl. Food & Tea): € 25.- (Reservation: galerienuu@gmail.com)
FB-Event

 。。。*。。。

*„It’s like very early in the morning“ tönt es aus dem Lautsprecher. Dazu zwitschern die Amseln ihr Morgenlied und der sirrende Klang einer Sitar gibt dem Moment den letzen Schliff, entrückt den Zuhörer vom Hier und Jetzt – Weit Weg.

Es ist der Beginn meines Albums Morgenlandfahrt, mein Aufbruch gen Osten: Musikalisch, körperlich, geistig.

Doch alles beginnt ein paar Jahre zuvor:
Bezirzt und verzaubert finde ich mich nach meinem ersten Konzert für “Classical Indian Music” in einer riesigen Mehrzweckhalle in Groß-Enzersdorf mit zwei Handvoll gleichgesinnten Zuschauern wieder. Wir schreiben anno 2001, seit wenigen Wochen lebe ich als Hamburger Jung in Wien und folge dem Ruf, genauer gesagt, einem Flyer, der mir im Bush Planet in der Wiener Esterházygasse in die Hände fällt. Aus alter Gewohnheit nehme ich das Fahrrad und platze etwas verspätet ins Geschehen.

Nach dem Konzert ist alles anders. Es durchfährt mich wie ein Blitz. Ich kann mit den Musikern gerade noch einen Interviewtermin für meine Sendung auf Radio Orange ausmachen, die Nacht träume ich wirr von flirrenden Klängen, Skalen und Rhythmen.

„Every tone we are finding from the animal. Every tone it’s connected with time emotion and nature.“ Endlich bekomme ich mehr Informationen über das, was mir am Abend zuvor so eingefahren ist. Ich schneide alles zu einer einstündigen Radiosendung zusammen und gehe damit eine Woche später auf Sendung. Andere Snippets landen auf dem Album oder als Samples in meinen LiveSets.

Aber was in meinem Herzen passiert ist, lässt sich nicht erklären. Mir ist nur eines klar: ich möchte diese Erfahrung mit möglichst vielen Menschen teilen. Ein paar Jahre später, genau genommen 2006, ich kenne inzwischen die guten Geister der Stadt, organisiere ich eine Konzert-Trilogie für die “Music of Benares”: im Ost Klub, der Galerie Werkstatt NUU und in der Tüwi Baracke. Ich frage Denise, ob sie mir bei der Gestaltung der Konzerte, dem Essen und „Nice Nice“ helfen kann. Ich selber lebe zu der Zeit mehr oder weniger aus dem Koffer und bin zwischen meinen Touren immer nur wenige Tage in der Stadt. Und auch bei ihr schlägt der gleiche Blitz oder “Bliss” ein, wie ein paar Jahre zuvor bei mir.

This is the beginning of a beautiful friendship. Den Rest kennt ihr eh oder? Seitdem spielen die Mishras jedes Jahr im NUU. Die Konzerte gehören in den November, wie der Nebel in die Gassen und man zehrt von dem Erlebnis einen Winter lang.

Nach 18 Jahren schaffen wir es nun endlich, einen Termin zu finden an dem wir uns musikalisch begegnen… “Music of Benares meets Dunkelbunt” – Impro Session – Folge deinem Herzen!

Euer Nähkästchenplauderer Ulf Dunkelbunt Lindemann

Tagged , , , , ,

[dunkelbunt] Event Promotion

♦ I am pleased to assist you in all aspects of the promotion – media work classic + social media + radio in the areas of local / regional / national. Your goal is also our goal!

Chris Zintzen, mail: chris [at] dunkelbunt [dot] org

Press kit and extras

To promote your event, we provide you with extensive press materials – text, photographs, audio and video.

We ensure that the event is placed on relevant event portals, we contact local and national media and we promote the event on our social media channels (fb, instagram, twitter).

In addition, we take care of sweepstakes and of pre-sale arrangements plus we produce individual video-teasers on request: Let us know how we may support your event to the best of our ability!

A. Promo Materials | Concert

A1. Text
– Press Texts Band / Solo / DJ (D / EN)
A.2. Audio
– We provide you with audio material: [dunkelbunt] tracks (downloads, links)
– We provide you with [dunkelbunt] DJ mixes
A.3. Visuals
– We provide you with individual graphics and photos in various formats (high res & social media)
– We provide you with concert-specific videos for social media, eg. B. “Band Greetings from the Studio” / “Invitation to the Concert”

B. Concert | Announcement

– In the [dunkelbunt] Tourdates Calendar (Website, Songkick, Facebook), incl. pre-sale-links
– By placing the event on regionally and nationally relevant platforms (Resident Advisor, allventsin etc.)
– By means of classical press work (print / radio – local / regional / national)
– Via Ads on Facebook /Instagram with Targets: City, Region, [dunkelbunt]
– Targeted postings in Facebook events (individual concerts and tours)

C. Goodies

– Ticket lotteries @ Social Media (mark friends @ the event, etc)
– Free download of a track (via Bandcamp)

D. Local Promo Support

– Classic press work (print / radio / TV / blogs – local / regional / national): contact acquisition with the help of the organizers, as well as on the basis of own research
Goal: Announcement of the event, airplay of the music with presentation of the music and the event, interview.

Releases 2019
– Exodus Complex, EP 1: Vienna Tapes, Sept. 2019
– Hiroshima Mon Amour (Single),  Aug. 2019
– Modus Operandi (Single), Juli 2019
– Weit Weg (Single), May 2019
– Viens Avec Moi (Single), April 2019
– Cinnamon Girl, All Versions EP, March 2019
– Velavan (Single), February 2019
– Kebab Connection (Trans Danube Mix), January 2019

– – 2019-10-00  | Subject to change without prior notice – –


Balkan meets [dunkelbunt], 30.08.2019 @ Wagenhallen Stuttgart

Balkan meets [dunkelbunt] @ Wagenhallen Stuttgart

Am Freitag, den 30. August wird [dunkelbunt] beim BALKAN-Themenabend in den Wagenhallen auflegen und das Team der Resident DJs (DJ Beng & DJane Adić) ergänzen: Das Motto lautet Urlaub in den Wagenhallen beziehungsweise: Genieße, wo du bist!

Interview mit [dunkelbunt], Der Bremer 06/2019

[dunkelbunt] ist Pionier des Balkan-Booms im der europäischen Pop und zählt zusammen mit Shantel oder Waldeck auch heute zu den stilprägenden Playern: Die [dunkelbunt]-Titel Cinnamon Girl” und “The Chocolate Butterfly” sind Klassiker des Genres, in Wien hostet [dunkelbunt] regelmäßig die Clubnacht “From Balkan to Bollywood”. 

[dunkelbunt] an den Decks bedeutet: Weltreise, Tanzlust, Ekstase und Tribut an das High Energy Level von Musik!

FACTBOX Stuttgart
Balkan meets [dunkelbunt] (DJ Set)
Global Sounds, Electronic & World Beatz
Fr. | 30.08.2019, 
Wagenhallen Stuttgart
Einlass: ab 23 Uhr
AK: € 5.- / VVZ (inkl. VVS): € 7.- 
Homepage 
FB-Event 
Tour-Daten 

 

Tagged , , , ,

[dunkelbunt] DJ-Set – 16.08.2019 @ TreibsAND, Lübeck

[dunkelbunt] DJ-Set @ TreibsAND Lübeck

Explosive Sets, elektronisch-instrumentales Crossover, groovige und eklektische Sounds: Der zurzeit in Wien ansässige Hamburg-Expat Ulf Lindemann aka [dunkelbunt] verfolgt als DJ, Solist, Producer und Bandleader eine genuin transglobale Agenda und zählt seit über 15 Jahren zu Europas innovativen Protagonisten der ElectroSwing-, Electronic‑ und Weltmusik-Szene.

[dunkelbunt] an den Decks bedeutet: Weltreise, Tanzlust, Ekstase und Tribut an das High Energy Level von Musik!

FACTBOX Lübeck

[dunkelbunt] DJ-Set als Additional Act zum Konzert der Swingrowers
Global Sounds, Electronic & World Beatz
Fr. | 16.08.2019, ab 20:30 Uhr (Konzert), DJ-Set ab 22:30 Uhr
TreibsAND Lübeck
VVK: € 14,30, AK: 15.-
FB-Event
Resident Advisor
Mix: Electro Swing Essentials
Interview mit [dunkelbunt], Der Bremer 06/2019

 

Tagged , , , , ,

[dunkelbunt] DJ-Set – 10.08.2019 @ Lila Eule, Bremen

Dunkelbunt DJ-Set / Lila Eule, Bremen

Zwei Monate nach dem mitreißenden Auftritt der [dunkelbunt] LIVE-Band in der Lila Eule ist [dunkelbunt] aka Ulf Lindemann dort nun als DJ zu erleben!

◢ ◤ ◢ ◤ ◢ ◤ DJ [dunkelbunt] ◥ ◣ ◥ ◣ ◥ ◣

Explosive Sets, elektronisch-instrumentales Crossover, groovige und eklektische Sounds: Der zurzeit in Wien ansässige Hamburg-Expat Ulf Lindemann aka [dunkelbunt] verfolgt als DJ, Solist, Producer und Bandleader eine genuin transglobale Agenda und zählt seit über 15 Jahren zu Europas innovativen Protagonisten der Electronic‑ und Weltmusik-Szene.

⇨ Aktuelles DJ-Mix: BASS OF ASIA

FACTBOX Bremen
[dunkelbunt] DJ-Set
Sa | 10.06.2019 | Party
Lila Eule 
Beginn: 23.00
€ 3.- < 00:30 > € 5.-
FB-Event
Resident Advisor
Interview Ulf Lindemann, DER BREMER 06/2019

 

Tagged , , ,

On Stage / On Air: [dunkelbunt] + Band LIVE @ DIF 2019

[dunkelbunt] + BAND LIVE @ Ö1-Kulturzelt Donauinselfest!
June 22th 2019, 10 pm
Ö1 Kulturzelt / Ö1 Kulturinsel @ Donauinselfest (Danube Island Festival)
(Stage 13, near Brigittenauer Bridge, 1210 Vienna)

Links:

Broadcast, Radio Österreich 1, 22.06.2019 (7 Day-Archive)
⇒ Homepage Ö1
Homepage DIF
Facebook-Event
Interview mit Klaus Oberrauner / KulturtoDate

Tagged , , , , , , ,

[dunkelbunt] Event Promotion

♦ Ich freue mich, Sie in allen Belangen der Promotion – Medienarbeit klassisch + Social Media + Radio in den Bereichen lokal / regional / überregional – unterstützen zu dürfen. Ihr Ziel ist auch unser Ziel!

Chris Zintzen, mail: chris[at]dunkelbunt[dot]org

Press-Kit und Extraleistungen

Zur Bewerbung Ihrer Veranstaltung stellen wir Ihnen umfangreiche Pressematerialien – Text, Fotografien, Audio und Video – zur Verfügung.

Wir sorgen dafür, dass die Veranstaltung auf relevanten Event-Portalen platziert wird, nehmen unsererseits Kontakt zu lokalen und überregionalen Medien auf und promoten das Event auf unseren Social Media-Kanälen (fb, instagram, twitter).

Darüber hinaus sind Gewinnspiele, VVK-Arrangements mit Early Bird-Bonus, die
Anfertigung von individuellen Teaser-Videos
und andere Extras auf Wunsch möglich:
Lassen Sie uns wissen, wie wir Ihr Event
bestmöglich unterstützen können!

A. Promo-Materialien | Konzert
A1. Text
– Pressetexte Band / Solo / DJ (D/EN)
A.2. Audio
– Bereitstellung von Audiomaterial: [dunkelbunt] Tracks (Downloads, Links)
– Bereitstellung von [dunkelbunt] DJ Mixes
A.3. Visuals
– Bereitstellung von individuellen Grafiken und Fotos in verschiedenen Formaten (drucktauglich sowie für Social Media)
– Bereitstellung von Konzert-spezifischen Videos für Social Media, z. B. “Band-Gruß aus dem Studio” / “Einladung zum Konzert”

B. Konzert | Ankündigung
– Im [dunkelbunt] Tourdates-Kalender (Website, Songkick, Facebook), inkl. VVK-Links
– Durch Platzierung des Events auf regional und überregional relevanten Plattformen (Resident Advisor, alleventsin etc.)
– Auf dem Wege klassischer Pressearbeit (Print / Radio – lokal / regional / überregional)
– Via Ads auf Facebook, Instagram mit Targets: Stadt, Region, [dunkelbunt]
– Gezielte Postings in Facebook-Events (Einzelkonzerte und Touren)

C. Goodies
– Ticket-Gewinnspiele / Social Media (im Event Freunde markieren, etc)
– Free Download eines Titels (via Bandcamp)

D. Promo-Support vor Ort
– Klassische Pressearbeit (Print / Radio / TV / Blogs  – lokal / regional / überregional): Kontakt-Akquise mit Hilfe der Veranstalter, sowie auf Basis eigener Recherche
Ziel: Terminankündigung, Airplay der Musik mit Vorstellung der Musik sowie des Events, Interviews

Überblick Veröffentlichungen 2019:
– Exodus Complex, EP 1: Vienna Tapes, Sept. 2019
– Hiroshima Mon Amour (Single),  Aug. 2019
– Modus Operandi (Single), Juli 2019
– Weit Weg (Single), Mai 2019
– Viens Avec Moi (Single), April 2019
– Cinnamon Girl, All Versions EP, März 2019
– Velavan (Single), Februar 2019
– Kebab Connection (Trans Danube Mix), Januar 2019

– – Stand: 2019-09-20 | Änderungen vorbehalten – – 


[dunkelbunt] live + DJ-Set: 26.05.2015 @ Chaya Fuera (Vienna)

♫ LIVE IN CONCERT ♫ 26. Mai / Chaya Fuera

[dunkelbunt] LIVE
Mela
Alix
Erwin & Edwin

DOORS OPEN: 7 pm | START: 7:30 pm
TICKETS: VVK 12€ / 14€ | AK 19€ (öticket, ntry)
[dunkelbunt shop]
(♫ inkl. gratis download des neuen Albums “Mountain Jumper”♫)
Early Bird Tickets sind ausverkauft!
-> Facebook-Event

Timetable:
19:00 Einlass
19:30 Mela
20:30 [dunkelbunt] LIVE
22:30 Erwin & Edwin
00:00 [dunkelbunt] DJ-Set

Nach ausverkauften Shows in London, Madrid, dem Wiener Konzerthaus oder Gasometer hat [dunkelbunt] kurzerhand entschlossen, ein Zusatzkonzert im Chaya Fuera zu geben, bevor es weitergeht nach Kapstadt, Berlin, Warschau und Melbourne.

Neben dem neuen Album “Mountain Jumper” präsentiert Ulf Lindemann auch seine jüngsten Gewürzmischungen, die es vor und nach dem Konzert zu kosten gibt: Liquid Lava, Chimi Churi, Lemonizer, u.v.m. Akkorde im Mund – ein Picknick mit [dunkelbunt], abgerundet mit den Weinen des südsteirischen Winzers Simon Engel.

Local support von MELA, deren Stimme auch auf [dunkelbunt]’s neuen Album zu hören ist (The River/N.D.W.). Sie präsentiert an diesem Abend ihr kürzlich auf Vinyl erschienenes Album “The Moony Session”.

AFTERSHOW PARTY: Erwin & Edwin, [dunkelbunt] DJ-SET

☂ [dunkelbunt]
═════════════════════════════════
Seit über zehn Jahren steht ULF LINDEMANN alias [dunkelbunt] zusammen mit Genre-Kollegen wie WALDECK, PAROV STELAR oder SHANTEL als Pionier für die elegante Fusion von osteuropäischen Sounds mit modernen Beats im Electro-Swing Gewand. Der weit gereiste Musiker bringt in seinen Tracks eine enorme Vielfalt an musikalischen Einflüssen unter, vom Hip Hop, Electro und Jazz kommend, erschafft er wohlig warme Sounds, einen wahren Klangfarbenzauber auf geschmackvoll satt groovenden Beats.

Nach seinen Alben „Morgenlandfahrt“ (2007) und „Picnic with [dunkelbunt]“ (2012) sowie den beiden erfolgreichen „Sun Dub“-Compilations meldet sich [dunkelbunt] mit „Mountain Jumper“ endlich zurück. Beeinflusst durch seine bisher sieben Nordamerika-Touren rücken jetzt neue Flavours in den gewohnt stilsicheren Klangkosmos ein: Bluegrass, Hillbilly und Country, die Sounds der Siedler im „Wilden Westen“ zur Gründerzeit der USA hinterlassen Spuren auf den Clubsounds- und Beats. Dabei kommen Field Recordings oder Instrumente wie Slide Guitar, Geige und Banjo, aber auch Pipa und Erhu (chinesische Laute und Geige) sowie griechischer Bouzouki zum Einsatz.

Die 13 stimmungsvollen Tracks enthalten aber auch gewohnte Elemente wie deutschsprachige Raps und das stets durchschimmernde Electro-Swing-Fundament. „Mountain Jumper“ ist eine behutsame Erweiterung des [dunkelbunt]-Universums in neue Richtungen, mit allen Vorzügen, für die man den individualistischen Soundtüftler zu recht so schätzt.

“Es ist nicht einfach, Dunkelbunts Musik in eine Schublade zu legen. Er öffnet immer wieder eine neue -und das Track für Track.” TheGap -> INTERVIEW
Facebook

☂ Mela
═════════════════════════════════
In ihrem Singer/ Songwriter Projekt „Mela“ greift Marie Spaemann in die Soulkiste, zeigt ihre Liebe zum Jazz, lässt sich von Popbrisen treiben und von ihrem ursprünglich klassischen Backround inspirieren.
Mit ihrer ersten EP, „The Moony Sessions“, taucht die Cellistin in bannende Klangwelten ein und verführt zum Träumen.
Live, als One Woman Band, nutzt Mela ihr Instrument mit Hilfe einer Loop Station in all seiner Vielseitigkeit. Die Konzertcellistin hier zurücknehmend, lässt sie facettenreich Begleitungen entstehen, die den Boden für ihren soulig verspielten Gesang ebnen.
Facebook

☂ Erwin & Edwin
═════════════════════════════════

Erwin & Edwin‘s Vision ist es, Elektronische Beats und Blasmusik verschiedenster Art zu vereinen, um damit das Publikum zum Tanzen und Toben zu bringen. Auf der Bühne präsentieren sie sich mit Trompete, Gitarre, Schlagzeug, Turntables und einer Motivation, die garantiert kein Haar trocken lässt!

Mit bassgeladenen Edits und Remixes wurde die musikalische Laufbahn von Erwin & Edwin begonnen und bald mit eigens produzierten Tracks fortgesetzt.
Facebook

11187147_10153208901863397_7497117220689583516_o

Tagged , , , , , , , , , , , ,

Press

★ Downloads
⇒ Press Kit | Band DE/ENG
⇒ Press Pics
[/one_half_last]

★ Reviews | Quotes

Vienna Tapes

“Die Musikwelt versammelt sich in Wien”: Auch so könnte man das neue Album von [dunkelbunt] nennen. Sämtlich KünstlerInnen aus Asien und Afrika, die auf “The Vienna Tapes” zu hören sind, haben ihre Basis in Wien und bereichern den Electro-Sound von [dunkelbunt] auf atemberaubende Weise.
Dagmar Golle, Heimatsound, Radio Bayern 2

Die Vienna Tapes von [dunkelbunt] kommen doch tatsächlich in dieser Limited Edition als Musikkassette daher: Sehr hübsch und nostalgisch! Unser Redaktionsgerät hat sich fast verschluckt beim Abspielen, aber der Studio-Player, obwohl er wohl auch ziemlich aus der Übung ist. Wir hören: “I’m a Tribe” von [dunkelbunt]: Viele Kulturen in einer!
Peter Waldenberger, Radio Österreich 1

The album brings the whole diversity of the music scene of Vienna.
Benjaflor Mukambo, Groovalizacion Radio

Die Songs auf „The Vienna Tapes“, die auf einer formschönen Audiokassette erscheinen, sind dabei nicht nur gut gegen Eiseskälte, sie geben auch einigen in Wien lebenden internationalen Künstlerinnen Raum (u.a. Anuradha Genrich, Lisa Cantabile). Aus den unterschiedlichen Klangwelten – zwischen Balkan, Maghreb, Ostafrika und Indien – mischt [dunkelbunt] nicht nur ein Reisealbum für Kopfweltenbummler, sondern gibt Einblick in eine Welt, die ohnehin ums Eck zu Hause ist. Merke: Global denken, lokal tanzen.
Philip Dulle, profil, Wien

Mix-Edition of the Album
La Boum de Luxe, Radio FM4

Wohnzimmerkonzerte

Nettes Ambiente, und tolle Musik. Ein schöner Einstand
für die Hauskonzerte, wenn sie zur fixen Einrichtung werden.
Johann Kneihs, Radio Österreich 1

Bass of Asia

Special Mix-Edition
La Boum de Luxe, Fm4

Velavan

In den letzten Jahren zog es [dunkelbunt] verstärkt in den Orient, von den Maghreb-Staaten bis nach Indien. Inspiriert von diesem aufregenden Musik-Universum traf er die indische Sängerin Anuradha Genrich, eine klassisch studierte Musikerin aus Madras, die ebenfalls international unterwegs ist und keine Scheu hat, musikalische Grenzen zu sprengen. Mit Anuradha Genrich nahm [dunkelbunt] ein Stück auf, das ihren indischen Gesang elektronisch verfremdet und mit chinesischen Klängen plus Reggae-Beats verbindet.
Dagmar Golle, Heimatsound, Radio Bayern 2

A delightful blend of cinematic dance grooves from around the world!
Will Magid, Balkan Bump, San Francisco

Once again, [dunkelbunt] demonstrates his fusion genius. His track carries its listener into an exotic journey, and at the same time feels like home. It is another stone within the cultural bridges we build for a better tomorrow.
Robert Soko, Balkan Beats, Berlin

Very nice! Deep, groovy and funky. Mr. [dunkelbunt] never stops surprising.
Kosta Kostov, Balkan Express, Köln

Band | Tours 

[dunkelbunt] und Band zeigen, wie Weltmusik heute klingen kann.
Weser-Kurier, 2019

Balkan goodness from Vienna.
Cape Times, Cape Town, South Africa

Dunkelbunt, the Vienna-based DJ and globe-trotting collector of far-flung music from the gypsy diaspora.
Cape Times, Cape Town, South Africa

One of Europe’s great proponents of balkan dub.
The Age, Melbourne

[dunkelbunt] made the crossover from electronics to Balkan sounds.
The New York Times

Die [dunkelbunt]-Partie schmeißt im Fluc eine “Balkan to Bollywood”-Party.
Katharina Seidler, Falter

International besetzter Liveact einer zwischen Worldpop und Elektronik angesiedelten Partynacht. Silk Street in Dub bilden Bariane Redouan (perc, voc) und Zakaria Ouelman (voc, guembri) aus Marokko, Haider Khan aus Indien (voc, tabla), Michael Hufnagl aus Österreich (electronics) und der deutsche Wiener Global-Pop- und Gewürzexperte Mr. Dunkelbunt (keyb, electronics).
Katharina Seidler, Sandro Nicolussi, Falter

Interviews

Hier entlang | This Way

– Page under construction – (·ェ-)

 

Hits